Rudolf LEO

Nachname, Vorname: LEO Rudolf

E-Mail: leo.rudolf@chello.at

http://zeit-geschichte.com/

https://www.facebook.com/rudolf.leo

 

Berufserfahrung:

2015 bis 2017 – Mitarbeiter im Forschungsteam „Menschen mit Behinderung in der Wiener Psychiatrie von der Nachkriegszeit bis in die 1980er Jahre“ (Institut für Rechts- und Kriminalsoziologie)

Seit 2013 – Medienbeauftragter der Forschungsstelle Nachkriegsjustiz im Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstandes

2013/2014 – Forschungsauftrag der Gemeinde Bruck an der Großglocknerstraße „Bruck unterm Hakenkreuz“

Seit 2012 – Lehrauftrag für Geschichte an der Universität Linz (Studienberechtigungslehrgang)

2012/2013 – Mitarbeiter im Forschungsteam der Wiener Wilhelminenbergkommission

1997  bis  2012 – Pressesprecher in verschiedenen Landesregierungen

1991 bis 1995 – Referent für Projektkoordination und Durchführung wissenschaftlicher Recherchen

Dezember 1989 bis März 1990 – Mitarbeiter im parlamentarischen „Noricum“ Untersuchungsausschuss

1987 bis 1990 – Öffentlichkeitsarbeit in der Elternselbsthilfegruppe „Österreichischen Autistenhilfe“

1984 bis 1986 – Erzieher für entwicklungsbehinderte Kinder im „Clara-Fey“ Kinderheim in Wien; daneben Einzelbetreuung eines autistisch behinderten Jugendlichen

März bis November 1983 – Mitarbeiter im Planungsbüro des Ausstellungszentrums in der Stadt Salzburg

November 1982 bis März 1983 – Reise durch Lateinamerika

Februar bis November 1982 – Zivildienst beim Roten Kreuz in Radstadt/ Land Salzburg

1980 bis 1982 – Einzelhandelskaufmann in München

1977 bis 1980 – Lehre als Einzelhandelskaufmann in Mittersill/ Land Salzburg

 

Schul- und Berufsbildung:

November 2012 – Abschluss Doktoratsstudium am Institut für Zeitgeschichte, Universität Wien

Oktober 1994 – Zweite (kommissionelle) Diplomprüfung für Pädagogik, Universität Wien

Februar 1993 – Zweite Diplomprüfung für Sonder- und Heilpädagogik, Universität Wien

Juni 1991 – Erste Diplomprüfung für Pädagogik, Universität Wien

März 1991 – Erste Diplomprüfung für Sonder- und Heilpädagogik, Universität Wien

November 1987 – Berufsreifeprüfung für Pädagogik sowie Sonder- und Heilpädagogik, Universität Wien

Dezember 1986 – Grundkurs der Wiener Jugendleiterschule

1973 bis 1977 – Hauptschule in Bramberg/ Land Salzburg

1968 bis 1973 – Volksschule in Bramberg/ Land Salzburg

Publikationen:

Claudia Kuretsidis-Haider/Rudolf Leo: „dachaureif “. Der Österreichertransport aus Wien in das Konzentrationslager Dachau am 1. April 1938. Biografische Skizzen der Opfer, Wien 2019, ISBN: 978-3-901142-75-8, 344 S., mit zahlr. Abb. Herausgegeben vom Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstandes und von der Zentralen österreichischen Forschungsstelle Nachkriegsjustiz.

Die NS-Vergangenheit des Personals am Pavillon 15 „Am Steinhof“ und der „Rett-Klinik“, In: Hayerhofer, Wolfgruber, Geier, Hammerschick, Reidinger (Hg.) Kinder und Jugendliche mit Behinderungen in der Wiener Psychiatrie von 1945 bis 1989, LIT Verlag, Wien 2017

Bruck unterm Hakenkreuz, Otto Müller Verlag, Salzburg 2015

Pinzgau unterm Hakenkreuz, Otto Müller Verlag, Salzburg 2013

Bürgerrecht für Mitspieler – Rechtliche Tips für initiative Bürger/innen. (Beran, Heinrich, Kladensky, Steinhauer) Falter Verlag, Wien 1996

Die Prügelknaben der Nation – Chronik einer Schande. (Petrovic, Anschober Hrsg., Mader, Kamhuber, Hohenberger) Edition va bene, Wien, 1995

„Grünes Konzept zur öffentlichen Sicherheit“ (Pilz, Anschober, Jerusalem, Brugger, Völker, Briger, Fuchs) Grüne Bildungswerkstatt, Wien, 1994

LEGAL, ILLEGAL… – Rechtliche Tips für mündige Bürger/innen. (Beran, Heinrich, Kladensky, Steinhauer) edition sandkorn, 1. Auflage 1990, 2. überarbeitete Auflage, Linz 1992

„Alpen-Stasi“ – Die 2. Republik im Zerrspiegel der Staatspolizei. (Zeger, Prader, Sassmann, Davy, Noll) edition sandkorn, Linz 1990

Prügelnde Polizisten – Zum 40. Jahrestag der Erklärung der Menschenrechte. (Mit Beiträgen von: Staudinger, Pilz, Novak, Zembaty, Pochieser, Hornyik, Prader) Hrsg.: Der Grüne Klub im Parlament, Eigenverlag, 1988

Wissenschaftliche Arbeiten:

Mitarbeit am Endbericht der Wilhelminenbergkommission (Wien, 2013)

http://www.kommission-wilhelminenberg.at/presse/jun2013/Bericht-Wilhelminenberg-web_code.pdf

Dissertation: „Der Nationalsozialismus im Pinzgau (Land Salzburg) 1930 bis 1945 Widerstand und Verfolgung – Diktatur in der Provinz“ (Institut für Zeitgeschichte, Universität Wien, 2012)

„Fußball im Konzentrationslager“ (Wien, 2008)

„Der Währinger jüdische Friedhof während des Nationalsozialismus“ (Wien, 2008)

Diplomarbeit: „Steckt Österreichs duale Lehrlingsausbildung in einer Krise? – Die duale Lehrlingsausbildung im Parteienvergleich“ (Institut für Erziehungswissenschaften, Universität Wien, 1994)